Zum Inhalt springen
Bisherige Tagungen

_Hirnforschung und Menschenbild

_Fachtagung Naturwissenschaften 2017

Über die Funktionsweise des Gehirns gibt es inzwischen beeindruckende Erkenntnisse. Aber sind auch Gefühle, Bewusstsein und Charakter vollständig beschreibbar durch biochemische Prozesse eines neuronalen Netzwerks? Sind das Ich und die Seele womöglich Illusionen? Immer mehr Menschen gehen davon aus, dass die Neurowissenschaften zunehmend das Menschenbild bestimmen, aber auch das jüdisch-christliche Bild vom Menschen unwiderruflich auflösen werden.

Um zu solchen weltanschaulichen Folgerungen Stellung nehmen zu können, ist Fachwissen erforderlich: Was sind die Methoden der Hirnforschung? Was ist belegt, was wird vermutet? Es ist philosophisch zu diskutieren: Ob und wie weit kann die Lebenswelt mit ihrer Alltagssprache und sozialen Praxis von der Naturwissenschaft überhaupt erfasst werden? Theologisch ist zu fragen: Trägt das christliche Menschenbild noch? Wie passen Glaube und die Ergebnisse der Hirnforschung zusammen?

_Referenten

Thomas Drumm, Marburg, Pfarrer und Leiter der Akademiker-SMD.
Dr. Alexander Fink, Marburg, Biophysiker und Leiter des Instituts für Glaube und Wissenschaft (IGUW).
Prof. (em.) Dr. Paul Gottlob Layer, Darmstadt, war Professor für Entwicklungsbiologie und Neurogenetik.
Prof. (em.) Dr. Christian Link, Bochum, war Professor für Systematische Theologie an der Ruhruniversität Bochum.

organisatorisches

Ort

CVJM-Tagungshaus Kassel
Hugo-Preuß-Straße 40a
34131 Kassel – Bad Wilhelmshöhe

Fon: 05 61. 3 08 75 11
Mail: tagungshaus@cvjm.de
www.cvjm-tagungshaus-kassel.de

Veranstalter

Akademiker-SMD
Universitätsstraße 30,
35037 Marburg
Fon: 064 21 - 91 05-16
akademikersmdorg