Zum Inhalt springen
Hochschul-SMD

Was sind eigentlich „SMDler“?

Regionen_pixelio.de.png

Zur Hochschul-SMD gehören etwa 3.000 Studentinnen und Studenten, unsere "SMDler". Sie verteilen sich auf rund 80 Hochschulgruppen in 9 Regionen. Jede Region schickt einen Vertreter in den Leitungskreis der Hochschul-SMD (LdH). Die LdH-Studenten haben folgendes Selbstverständis formuliert:

Wer wir sind

Wir sind Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen und kommen aus unterschiedlichen Kirchen und Gemeinden. Wir glauben, dass Gott sich in Jesus Christus gezeigt hat und dass alles, was aus der Beschäftigung mit ihm folgt, sowohl für uns als auch für unsere Mitmenschen positiv ist. Als Christen an der Hochschule treffen wir uns, um Glauben und Leben miteinander zu teilen.

Wie wir Mission verstehen

Ein wesentlicher Teil des christlichen Glaubens ist nach unserem Verständnis Kommunikation: Gott teilt sich uns durch die Bibel und andere Menschen mit. Deshalb tauschen wir uns untereinander über Glaubensfragen aus und sprechen mit unseren Kommilitonen über unseren Glauben. Denken, Glauben und Erleben gehören für uns dabei zusammen.

Wir reden in einem offenen Rahmen mit allen Interessierten und lassen jeden in gleicher Weise zu Wort kommen. Uns ist wichtig niemandem unsere Sichtweise aufzu­zwin­gen und niemanden zu manipulieren. Wir freuen uns über jeden, der sich zu einem Leben als Christ entschließt; genauso achten wir aber auch Menschen mit anderen Über­zeugun­gen.

Wie wir uns organisieren

Zurzeit existieren Hochschulgruppen der SMD an mehr als 70 Standorten in ganz Deutschland. Die Aktivitäten dieser Gruppen werden auf Grundlage oben genannter Zielsetzung eigenverantwortlich von ehrenamtlicher studen­tischer Initiative getragen. Ämter innerhalb der Gruppen werden nach demokratischen Grundsätzen vergeben. Die Hochschulgruppen sind Teil des deutschlandweiten Netzwerks der SMD e. V.

SMD-Identität

denken. glauben. erleben. SMD

Was verleiht SMDlern eine Identität? Mehr zu diesem Thema findet ihr hier auf den Seiten der Gesamt-SMD.