Zum Inhalt springen
Raum schenken

Gemeinsam weiter wachsen

raum_schenken_smd_fr_facebook.jpeg

Liebe Freunde der SMD,

am 30. September 2016 ging unsere Aktion "Raum schenken" zu Ende. Wir freuen uns, dass wir unser erstes anvisiertes Etappenziel erreicht, ja sogar leicht überschritten haben: 217.000 Euro an jährlichen Mehrspenden. Dazu kommen Einzelspenden von 87.000 Euro. Das ist großartig - vielen herzlichen Dank an alle, die hierzu beigetragen haben!

Die Aktion ist vorbei, doch das Anliegen bleibt bestehen. Wir freuen uns, wenn Sie neu zum Kreis der Unterstützer der SMD hinzustoßen oder Ihre bestehende Spende erhöhen könnten.

In unserer Zeitschrift SMD-Transparent halten wir sie über die finanzielle Entwicklung und strategische Schwerpunktsetzung unserer Arbeit auf dem Laufenden.

Endstand

Anzahl Spender:653
Dauerhafte Spendenerhöhung 217.235 €*
+ Einzelspenden:87.215 €

*Aufs Jahr gerechnet, Stand: 11. November 2016

Rückmeldungen unserer "Raum-Schenker"

Martin Irmisch aus Karlsruhe

"Ich wünsche mir so sehr, dass wir alle zusammen das 20%-Ziel erreichen! Bitte lasst "Raum schenken" auf jeden Fall weiterlaufen!!!"

 

Ruth Schuffenhauer aus Hüttenberg

„Ihr seid echte Segensbringer! Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie meine Studi-Zeit ohne die SMD verlaufen wäre. Die Hauptamtlichen sind eine große Bereicherung für die örtlichen Studentengruppen. Ohne Hauptamtliche fehlen einem wichtige Ansprechpartner, Ermutiger und Coaches. Von daher möchte ich die SMD in Zukunft auch finanziell unterstützen, damit diese gute Arbeit weitergehen kann."

 

Toni Liang aus Nürnberg

„Nächstes Jahr, wenn ich arbeite, kann ich mehr geben. Bitte schränkt bis dahin eure wichtige Arbeit nicht ein! Ich bin der SMD für so viele Dinge dankbar und empfinde es als große, große Gnade unsere lokalen SMD-Tätigkeiten mit eurer Rückendeckung durchzuführen!"

 

Sabine Schlosser, Auerbach

Den Zustimmungen zur Aktion Raum schenken schließe ich mich an; Seit meiner Studienzeit (damals noch in der DDR) schätze ich die klare geistliche Ausrichtung der SMD und ihr Ringen um Wahrheit. Mir gab und gibt die SMD Orientierung und stärkt mich auf dem Weg mit und zu Gott.

 

Horst Rütschle, Mutterstadt         

Die Arbeit der SMD und auch anderer Studenten- und Hochschulinitiativen empfinde ich als enorm wichtig und segensreich. Ich bin seit meinem Studium weiterhin mit der SMD verbunden und freue mich, dass die Arbeit wächst und möchte einen kleinen Kieselstein zu diesem Wachstum beisteuern.

 

Diana aus München

Ich bin durch die SMD sehr gesegnet worden und möchte diesen Segen weitergeben bzw. auch anderen ermöglichen. Auch wenn ich derzeit etwas aus der Ferne die SMD verfolge bzw. begleite, fühle ich mich innigst verbunden.

 

Jan Carsten Schnurr, Gießen

Herzlichen Dank für Euren Einsatz in der SMD! Die SMD ist weiterhin sehr wichtig. Gottes Segen für die anstehenden Entscheidungen und Planungen!

 

Rocco Gasteiger, Roßdorf

Vielen Dank für euer Engagement! Durch die SMD bin auch ich während meiner SMD-Studienzeit bezüglich meines Glaubens und meiner Persönlichkeitsenwicklung stark geprägt und gestärkt wurden. Viel Segen und Durchaltevermögen bei eurem Dienst...er lohnt sich, damit Menschen von Jesus Christus als ihren Erlöser hören und sich für IHN entscheiden können.

 

Lena-Marie Staub, Coburg

Danke für eure Transparenz und die ehrlichen Worte. Gott versorgt. Ich wünsche euch, dass ihr weiter darauf vertrauen könnt und seht, dass ihr für viele junge Menschen ein Segen seid!

 

Tobias Meyer, Hannover

Die transparent-Sonderausgabe ist sehr gut gemacht! Gut strukturiert, motivierend, klar und deutlich, aber nicht drängend. Ihr Vorgehen ist genau das Richtige – die Spender ehrlich zu informieren, sie in die Entscheidung mit hinein zu nehmen und um Rückmeldung zu bitten. Mir persönlich ist es wichtig, dass die Arbeit der SMD weitergeht bzw. weiter wächst. Ich verdanke der SMD sehr viel – und ich möchte, dass andere das auch erleben! Und die vielen missionarischen Möglichkeiten rufen gerade danach, die Arbeit auszubauen. Deshalb: Weiter so!

 

Christine Kleinschrodt, Lahr

Ich möchte die wertvolle Arbeit der SMD gerne unterstützen (und kann das nun auch, da ich nun zu den Berufseinsteigern gehöre). Gottes Segen & Weisheit für die Entscheidungen, die im Herbst kommen. Liebe Grüße!

 

Inge Witzig-Temme, Adelebsen

Ich finde diese Aktion eine sehr gute Idee. Ich bete sehr dafür, dass viele neue Spenden dazukommen. Erst seit ich den Gruppengebetsbrief abonniert habe, ist mir bewusst geworden, wie sehr die SMD seit meiner Zeit im Studium (1976-81) gewachsen ist. Das ist wirklich ein Segen.

 

Silas Jahn, Kiel

Vielen Dank für die ehrlichen Worte in der neuen Transparent. Ich habe bisher selten so klare Worte bezüglich Finanzen gehört und mich gleichzeitig mit in einen Entscheidungs- und Visionsprozess hineingenomen gefühlt. Diese Broschüre, in der sicher ein Haufen Arbeit steckt, bin ich gerne bereit weiterzugeben. Ein großes Lob an das Team, das neben den ganzen technischen Neuerungen der letzten Zeit auch noch diese Ausgabe gewuppt hat.

 

Johannes aus München

Danke für die offenen Worte in dem Heft. Ich habe in meiner Zeit als SMD-Leiter sehr von der Unterstützung durch die Hauptamtlichen profitiert. Außerdem denke ich, dass es gerade bei den schnellen Generationenwechseln gut ist, Werte der SMD ... immer wieder den aktuellen Leitern zu vermitteln. Für die weitere Arbeit wünsche ich Gottes Segen.

 

Evelyn Brusche, Mannheim

Eure Broschüre ist super, absolut professionell, bringt Geschichte, Strukturen, Statistik und Perspektiven deutlich auf den Punkt. Herzlichen Glückwunsch! Die Transparenz überzeugt und motiviert. Es tut so gut, wie Ihr den Menschen Freiheit einräumt; es hat nichts Drängendes. Genau das lädt mich ein, weiter und mehr mitzutun. Die SMD ist in die Jahre gekommen – die Alt-SMDler auch – und viele Akademiker verdienen sehr gut; das Geld ist vorhanden – nur noch nicht auf Eurem Konto. Ich hoffe und bete für einen Ausbau! Herzliche Grüße.

 

Timotheus Krönert, Pfaffenhofen an der Ilm

Ich bin sehr dankbar für das, was ich während der Zeit in der SMD erlebt habe. Sie hat dazu beigetragen, dass ich wieder aus einem tiefen Loch („Lebenskrise“) gekommen bin, verschiedene Dinge bewusster hinterfragt habe und im Glauben wachsen konnte. Gerne unterstütze ich die Arbeit mit meinen finanziellen Mitteln.

Es wäre echt schade, wenn die Unterstützung durch die hauptamtlichen Mitarbeiter noch stärker eingeschränkt werden müsste. Im Gegenteil, ich wünsche mir, dass ihre Arbeit weiter ausgebaut wird. In meiner „alten“ SMD-Gruppe habe ich erlebt, wie gut es tat, in manchen Situationen jemanden an der Seite zu wissen, den man um Rat fragen kann. Der Wunsch nach mehr Unterstützung bestand und besteht dort weiterhin.

 

Johannes und Claudia Seemann, Montabaur

Wir können geistlich nicht sehen, dass die SMD in einer Zeit, wo viele Türen offen sind, zurückstecken sollte, statt mutig die offenen Türen zu nutzen. Wenn Gott solche Chancen schenkt, sollten wir gemeinsam viel dafür geben, sie auch zu nutzen. Deswegen sind wir gerne bereit, der SMD mehr Geld zur Verfügung zu stellen. Wir sagen damit auch danke für all das Gute, was Jesus uns in der SMD geschenkt hat. Wir stehen hinter Euch und beten für Euch.