Zum Inhalt springen
Doktoranden

bisherige doktorandentreffen

Jedes Jahr im Februar oder März treffen sich rund 25 Doktoranden für ein gemeinsames Wochenende im Gästehaus der Kommunität Gnadenthal bei Limburg an der Lahn. Die Teilnehmer promovieren in den verschiedensten Fachgebieten und kommen aus ganz Deutschland angereist. Außerdem nehmen jedes Jahr auch Studierende teil, die am Ende ihres Studiums angelangt sind und nun überlegen, eine Promotion anzufangen.
Ziel der Treffen ist es, einen Raum für Austausch und Vernetzung zu schaffen sowie sich gemeinsam mit unterschiedlichsten Themen und Fragen auseinanderzusetzen, die sich in der Lebensphase Promotion stellen. Im ruhigen und landschaftlich sehr schön gelegenen Gästehaus ist es außerdem möglich, den Arbeitsalltag hinter sich zu lassen, abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Neben Referenten-Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops ist viel Freiraum für persönliche Gespräche, sportliche Aktivitäten, Spielerisches und geselliges Beisammensein. Abgeschlossen wird das Wochenende mit einem gemeinsamen Gottesdienst am Sonntagmorgen und dem anschließenden Mittagessen.

Ab 2018

23.03.2018 bis 25.03.2018
23.03.2018 bis 25.03.2018

Thema: Fides et Ratio – Wie bringe ich Glaube und Vernunft unter einen (Doktor-)Hut?

Ort: Gnadenthal

Wie selbstverständlich scheinen heute Glauben und Vernunft unvereinbaren Sphären anzugehören – erst recht in der Wissenschaft, quer durch alle Disziplinen. Doch bei der Suche nach einem guten Umgang mit diesem scheinbaren Gegensatz zeigt bereits ein kurzer Blick in die Kirchengeschichte wie sehr sich unsere heutige Perspektive verengt hat.

Bis 2017

2017: Doktorand – Identität oder Rolle? Ein Wechselspiel im Beziehungsalltag
(Referent: Prof. Dr. Hermes Kick, Psychiatrie)
Bericht eines Teilnehmers

2016: Innovation – Promotion. Wie kommen wirklich neue Ideen in die Welt?
(Referent: Prof. Dr. Jürgen Werner, Philosophie)
Bericht eines Teilnehmers

2015: Promovieren mit Charakter. Profil gewinnen durch Höhen und Tiefen
(Referent: Prof. Dr. Henning Freund, Psychologie)

2014: Nobel um jeden Preis? Verantwortungsvoll promovieren!
(Referent: Prof. Dr. Reinhard Haupt, BWL)

2013: Promovieren, forschen und arbeiten. Wie es gerade passt oder wie es gut ist?
(Referent: Prof. Dr. Peter Imming, Pharmazeutische Chemie)

2012: Von der Vision ins Leben. Perspektiven suchen – finden – leben
(Referentin: Heike Gerhardt, Psychiatrie)

2011: Promovieren mit Vision. Perspektiven suchen – finden – leben
(Referent: Prof. Dr.-Ing. em. Klaus Henning, Elektrotechnik/Kybernetik)

2010: Promotion als Trainingslager – nicht für den Doktor, sondern für das Leben
(Referentinnen: Dr. Sabine Daugelat, Humanbiologie; Dr. Ursula Schmidt, Physik)

2009: Leben! Selbstmanagement im Promotionsalltag
(Referent: Dr. Peter Buess, Jura/Management)

2008: Genussvoll promovieren?! Möglichkeiten und Grenzen in der Promotionszeit
(Referent: Dr. Henning Freund, Psychologie)

2007: Perspektivwechsel – Gute Wissenschaft(ler): Wie geht das?
(Referentin: Prof. Dr. Barbara Drossel, Festkörperphysik)