Zum Inhalt springen

Tagungs-Detailseiten

Ich weiß, dass ich nichts weiß – Als Doktorand auf dem Weg zur Erkenntnis

iStock-176565702__eyetoeyePIX_klein.jpg
iStock.com © eyetoeyePIX

Doktorandenseminar 2021

16.04.2021 bis 18.04.2021

Doktorandenseminar 2021

Thema: Ich weiß, dass ich nichts weiß – Als Doktorand auf dem Weg zur Erkenntnis

Ort: Gnadenthal

Doktoranden Akademiker-SMD Tagungen

„Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis“ (Platon). Wer staunt, weil sich ihm Unerkanntes präsentiert, kann lernen, die Möglichkeiten und Grenzen seiner Erkenntnis auszuloten. Staunen verweist auf die Begrenztheit des von uns Erkennbaren, und ein Bewusstsein für diese Begrenztheit ist ein zentrales Kriterium von Wissenschaftlichkeit.

Was können wir eigentlich wissen und mit welcher Sicherheit? Wie gelangen wir überhaupt zu Wissen und Erkenntnis? Und setzt die Rede von der Erkenntnis nicht die Annahme einer allgemeingültigen Wahrheit voraus? Was heißt Wahrheit in der Postmoderne, bei existenziellen Fragen und alternativen Fakten? Mit diesen und weiteren Fragen wollen wir uns an diesem Wochenende hörend, diskutierend und feiernd auseinandersetzen. Dabei werden auch Erfahrungsaustausch und Erholung nicht zu kurz kommen und am Samstagabend steht der humorvolle Blick auf das Promovieren im Mittelpunkt. Das Seminar richtet sich an Promovierende aller Fachgebiete, sowie auch ausdrücklich an Studenten, die über den Beginn einer Promotion nachdenken. Auch die Partner von Promovierenden sind herzlich eingeladen.

Dieses Seminar wurde schon für 2020 geplant, musste aber aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden. Es ist geplant, das Seminar ähnlich in 2021 nachzuholen.

Weitere Infos folgen.