Zum Inhalt springen

Freizeiten

Unsere Freizeiten im Überblick

28.12.2019 bis 02.01.2020

Thema: Wer bin ich? _Selbstwert und Identität nach der Bibel

Ort: Schwarzenshof/Rudolstadt

Vorbei sind die Zeiten, in denen eine gesellschaftlich vorgeformte Identität und feste Rollenzuweisungen das familiäre und persönliche Leben regeln. Zumindest in der westlichen Welt scheint das Gegenteil der Fall zu sein: Es gibt eine große Freiheit für den Einzelnen, sein Leben selbst zu bestimmen und mitunter auch mehr als einen Lebensentwurf umzusetzen.

28.12.2019 bis 02.01.2020

Thema: Gehen Sie zurück auf Los! _Was im Leben weiterbringt

Ort: Thomashof/Karlsruhe

„Gehen Sie zurück auf Los, und ziehen Sie keine 4000 DM ein.“ – Wer kennt noch diese Ereigniskarte aus dem Spiel Monopoly? … Wo befinde ich mich? In der ruhigen Badstraße, am hektischen Hauptbahnhof, dem Ort der Reiselust, oder gar in der teuren Schlossallee, die zwar etwas hermacht, aber meine Ressourcen verschwendet?

28.12.2019 bis 02.01.2020

Thema: Es wird regiert! _Die Botschaft der Offenbarung für uns heute

Ort: Zinzendorfhaus/Neudietendorf (bei Erfurt)

Den Jahreswechsel in familiärer Atmosphäre feiern – dazu laden wir ein. Familien mit Kindern, Ehepaare und Singles – alle sind willkommen. Gemeinschaft der Generationen wird großgeschrieben. Während der Bibelarbeiten gibt es für Kinder und Teens ein altersgerechtes Angebot in verschiedenen Gruppen.

28.12.2019 bis 02.01.2020

Thema: Rückblick – Ausblick – Aufblick_Mit den Psalmen ins neue Jahr

Ort: Kloster Frenswegen/Nordhorn (an der holländischen Grenze)

Rückblick – Ausblick – Aufblick. Dieser Dreischritt ist eine gute Inspiration, um vom alten Jahr ins neue zu starten. Wir schauen zurück, was gewesen ist. Wir schauen auf das, was uns im nächsten Jahr erwartet und was wir uns von ihm erhoffen. Und wir bringen all diese Dinge bewusst im Gebet vor Gott und suchen seine Nähe.

28.12.2019 bis 02.01.2020

Thank God it’s Monday - Unser Berufsalltag aus Gottes Perspektive

Ort: Haus Friede/Scheinfeld (zwischen Würzburg und Nürnberg)

Veränderungen gehören zum Leben – gerade im Berufseinstieg: Die eigene Rolle im Beruf finden, oft steht ein Ortswechsel an, der Freundeskreis ist in Bewegung und Beziehungsfragen stellen sich neu. Im  Studium schien vieles eindeutiger. Trotz unterschiedlicher Studiengänge hatte man viele Gemeinsamkeiten und die Menschen, mit denen man sich intensiver auseinandersetzte, waren vorwiegend selbst gewählt. Gemeinsam mit den SMDlern in der Hochschulgruppe stand einem Gottes Berufung und Auftrag meist deutlich vor Augen.

15.02.2020 bis 28.02.2020

Eine Kulturreise zum Dach Afrikas

Addis Abeba, Gondar, Axum u.a.

Im 4. Jahrhundert machte König Ezana das Aksumitische Reich noch vor dem Römischen zu einem der ersten christlichen Staaten der Welt. Seitdem bewahrt die Äthiopisch-Orthodoxe Kirche mitten im islamischen Umfeld judenchristliche Traditionen. Im 20. Jahrhundert erlebte das Christentum u. a. mit der Mekane-Yesus-Kirche neue Belebung.

01.08.2020 bis 15.08.2020

Christsein gegen den Trend – Entdeckungen im Kolosserbrief

Ort: Haus Königseck, Binz/Rügen

Der Kolosserbrief – nur ein kleines, eher unscheinbares Buch am Rand des Neuen Testaments? Für die Frühzeit der christlichen Gemeinde enthielt dieser kurze Brief Orientierungshilfe und Sprengstoff zugleich. Manches in der damaligen Zeit ähnelt überraschend unserer postmodernen westlichen Kultur.

03.08.2020 bis 11.08.2020

Die Wohltaten Gottes verkünden – Impulse aus dem ersten Petrusbrief

Ort: Ralligen/Schweiz

Zwischen Thunersee und den Bergen des Berner Oberlandes liegt das Gut Ralligen, das Gästehaus der Christusträger mit eigenem Zugang zum See. „Besucher in Ralligen sind Gäste der Bruderschaft. Wir sind kein Hotel, sondern man kommt zu uns Brüdern. Wir öffnen unser Haus, verlängern unsern Tisch. In jedem Gast, den wir aufnehmen, nehmen wir Christus auf und er uns“, beschreibt Bruder Thomas das Anliegen der evangelischen Kommunität.

16.08.2020 bis 25.08.2020

Natur – Fjorde – Stille – Einkehrfreizeit in Norwegen

Ort: Koppang und Ålesund/ Norwegen

"Kommt, wir gehen an einen einsamen Ort, wo wir allein sind und wo ihr ein wenig ausruhen könnt."(Markus 6,31) Diese Einladung spricht Jesus auch für unsere Freizeit aus: Komm mit an einen Ort, wo du deine täglichen Verpflichtungen ruhen lassen und in der Stille meine Stimme vernehmen kannst.

22.08.2020 bis 29.08.2020

Mehr Anfang ist selten – Vom Übergang in den „aktiven“ Ruhestand

Ort: Casa Moscia/Schweiz

In seinem Buch „Mehr Anfang war selten“ fragt der Journalist und Liedermacher Jürgen Werth: „Alles zu Ende? Oder alles auf Anfang? Der Schritt in den Ruhestand ist für viele ein Schritt in einen unbekannten Dschungel.“

11.09.2020 bis 19.09.2020

Kommen – Sehen – Bleiben – Gehen _ Mit Jesus (neu) unterwegs sein

Ort: Casa Moscia/Schweiz

In einer vielstimmigen und vieldeutigen Welt mit Jesus unterwegs zu sein, ist nicht leicht. Vieles erscheint naheliegender und manchmal auch attraktiver. Doch will uns Jesus auf schlichte und wirksame Weise begegnen, uns zu sich und damit zu uns selbst führen.

19.10.2020 bis 29.10.2020

Entdeckungen im Licht des Südens

Ort: Rota (bei Cadiz) / Andalusien(Spanien)

Wenn in Deutschland die Tage kürzer werden, laden wir ein, an der Costa de la Luz in Spaniens Süden Licht zu tanken. Andalusien im Herbst verspricht Erholung in angenehmer Wärme – im Oktober ist noch Badesaison – und verheißt interessante Entdeckungen in der jahrhundertealten Kultur und der wunderschönen Natur.