Zum Inhalt springen

Regional

DIE AKADEMIKER-SMD IN IHRER NÄHE

regional_Fotolia_114579503___Rawpixel.com_M.jpg
rawpixel/fotolia.com

In den verschiedenen Regionen Deutschlands bietet die Akademiker-SMD ein- bis zweimal jährlich Tagungen an.
Die thematische Ausrichtung dieser Veranstaltungen ist sehr unterschiedlich:

  • Sie geben Impulse zu biblisch-theologischen Fragestellungen,
  • sie thematisieren aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen,
  • sie beschäftigen sich mit Themen des persönlichen Glaubens.

Kompetente Referenten nehmen jeweils zu der Tagungsthematik Stellung. Aber auch das Gruppengespräch und der persönliche Austausch sind wichtig. Bei Wochenendtagungen feiern die Teilnehmer auch einen gemeinsamen Gottesdienst.

Zu diesen Treffen sind sowohl Freunde der SMD als auch weitere Interessierte eingeladen. Die Teilnehmerschaft ist meist generationenübergreifend, von Jungakademikern bis „55 plus“.Bei manchen Tagungen gibt es ein separates Kinderprogramm, so dass auch Familien problemlos teilnehmen können. Vorbereitung und Durchführung der Tagungen liegen in der Verantwortung regionaler Teams von ehrenamtlich Mitarbeitenden.

31.10.2018
31.10.2018

Thema: Drei Religionen – ein Gott? Der Gottesglaube von Juden, Christen und Muslimen

Ort: Zittau

Es kann nur einen geben. Keine Frage. Darin sind sich die drei großen Weltreligionen Islam, Judentum und Christentum einig: Gott ist einer. Und neben ihm gibt es keinen anderen.

03.11.2018
03.11.2018

Thema: Weltliches Recht und göttliches Recht – Vom Leben in zwei Ordnungen

 

Recht und Gerechtigkeit begegnen uns als Christen und Staatsbürger in unterschiedlicher Weise. Entspricht das, was nach deutschem Recht Recht ist, auch Gottes Gerechtigkeit? Können beide Ordnungen für uns gelten?

03.11.2018
03.11.2018

Thema: Individuum und Gemeinschaft – Ein hölzernes Eisen

Ort: Trippstadt

Sind wir wirklich Individuen? - Was meinen wir damit? "Individuum" ist ein gesellschaftlicher Entwurf, der sich seit den Tagen Rousseaus zur Ultima Ratio des aufgeklärten Selbstverständnisses emporschwang und heute in Blüte steht. "Individuum" meint den Menschen in seinem Widerspruch, weder ein wirklich politisches noch ein vernünftig sprechendes Wesen, sondern vorwiegend "ein narzisstisches Bedürfniswesen" (R. Spaemann) zu sein.

03.11.2018
03.11.2018

Brauchen Christen Werte? – Die aktuelle Diskussion im Licht der Bibel

Ort: Treuen/Vogtland

Das Denken in Schubladen hat Hochkonjunktur. Es reichen einige wenige Meinungsäußerungen – und schon werden Menschen in vorgefertigte Kategorien eingeordnet. Meist sind diese nicht werteneutral, sondern werden als schwarz oder weiß, gut oder böse, hilfreich oder schädlich bewertet. Damit geht einher, ob jemand vermeintlich zukunftsweisend oder konservativ für unsere Gesellschaft ist.

10.11.2018
10.11.2018

Thema: Jerusalem – Zankapfel der Völker

Ort: Bremen, St. Markus

Jerusalem ist eine der ältesten Städte der Menschheit und als Schnittpunkt dreier Weltreligionen von jeher Schauplatz verschiedener Kriege gewesen. Sie ist siebzehn Mal zerstört worden und scheint noch immer ein Pulverfass zu sein. Was ist die Geschichte dieser einzigartigen Stadt? Was macht den Tempelplatz so heilig? Warum sind Menschen bereit, für diesen Ort zu sterben?

10.11.2018
10.11.2018

Thema: Zwischen Cloud und Himmel – Chancen und Risiken der Digitalisierung

Ort: Porta Westfalica

Computer und Software bestimmen nicht erst seit dem Aufkommen der Smartphones unser privates und berufliches Leben. Die Geschäftsmodelle der Internetkonzerne und der verstärkte Einsatz von künstlicher Intelligenz bringen neue rechtliche und ethische Fragestellungen

10.11.2018
10.11.2018

Berliner Reden von Zinzendorf

Ort: Böhmisches Dorf

Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf (1700-1760) ist heute als Erfinder der weltweit verbreiteten „Losungen“ und als Dichter von Gesangbuchliedern wie „Jesu, geh voran“ bekannt. Aber darüber hinaus war er einer der bedeutendsten Prediger des 18. Jahrhunderts. 1738 hielt er in Berlin auf Veranlassung König Friedrich Wilhelms I. die sogenannten „Berliner Reden“. Sie wurden häufi g nachgedruckt zum Bestseller, der Zinzendorf mit einem Schlag in Deutschland und darüber hinaus bekannt machte.

17.11.2018
17.11.2018

Thema: Rembrandt – Vibrationen von Licht und Farbe

Ort: Mainz-Gonsenheim

Rembrandts Leben mit seinen vielen Aufs and Abs bietet Stoff für großes Kino. Der Studienabbrecher wurde zu einem der erfolgreichsten Maler, und das schon zu Lebzeiten! Mit seinen kühnen Hell-Dunkel-Kompositionen und seinem Funken sprühenden Farbauftrag elektrisiert er den Betrachter noch heute.

24.11.2018
24.11.2018

Thema: Von Gott enttäuscht – Gott und Mensch im Leiden

Ort: Duisburg

Der plötzliche Tod des liebsten Menschen zerstört alles, eine unheilbare Krankheit haut einen um, eine Familienkrise reißt mir den Boden unter den Füßen. .«Gott, geht‘s eigentlich noch?». Gott kann rätselhaft sein und Dinge zulassen, die über unser Verstehen und unser Ertragen gehen.

30.11.2018 bis 02.12.2018
30.11.2018 bis 02.12.2018

Jakobusbrief (Teil 3) – Aufgabe "Hingabe" – Herzerfrischende Impulse aus Jakobus 4 und 5

Ort: Woltersdorf

Musiker, Sportler, Wissenschaftler – was verbindet diese Menschen? Oft ist es die Hingabe. Die Bereitschaft, ihrer Leidenschaft alles andere unterzuordnen. Nur so kommen zeitlos schöne Musikstücke, außerordentliche sportliche Erfolge und bahnbrechende Entdeckungen in der Wissenschaft zu Stande.

07.12.2018 bis 09.12.2018
07.12.2018 bis 09.12.2018

Thema: Was ist Wahrheit? – Eine provozierende Frage

Ort: Schloss Unteröwisheim, Kraichtal

„Was ist Wahrheit?“ Die Frage ist wieder da und stellt sich neu angesichts so vieler „fake news“ und „alternativer Wahrheiten“.

23.02.2019
23.02.2019

Thema: Sehnsuchtsorte –

Kirchengebäude als Abbilder des himmlischen Jerusalem

Ort: Rendsburg

Das himmlische Jerusalem, wie in der Bibel, Offenbarung 21 beschrieben, ist ein Sinnbild dafür, wie das unperfekte Reich Gottes im Heute zur Vollendung in der Zukunft kommt. Die Erbauer von Kirchengebäuden haben oft von dieser Vollendung etwas in ihre Werke hineingelegt. Wir wollen anhand biblischer und kunsthistorischer Spuren entdecken, wie Kirchen den christlichen Glauben veranschaulichen und Vorfreude auf seine zukünftige Vollendung wecken. Es kann passieren, dass wir unsere Kirchengebäude danach mit anderen Augen sehen.

Weitere Infos folgen.

Weitere Infos
08.03.2019 bis 10.03.2019
08.03.2019 bis 10.03.2019

Thema: Berufungsorientiert denken und handeln – Wie lebe ich es im Studium, im Berufsleben und darüber hinaus?

Ort: Springe bei Hannover

Referent: Rainer Schöberlein, Puschendorf

Weitere Infos folgen.

Weitere Infos
22.03.2019 bis 24.03.2019
22.03.2019 bis 24.03.2019

Thema: Christliche Mystik – Gotteserfahrung, die berührt

Ort: Karlsruhe

 

Referent: Pfr. Thomas Drumm, Marburg

Weitere Infos folgen.

 

 

Weitere Infos
06.04.2019
06.04.2019

Thema: Christen in der Verfolgung – Kirche der Märtyrer

 

Referent: Bischof Anba Damian, Koptisches Kloster Brenkhausen, Höxter

weitere Infos folgen

Weitere Infos
29.11.2019 bis 01.12.2019
29.11.2019 bis 01.12.2019

Thema noch offen

Ort: Woltersdorf

weitere Infos folgen

Weitere Infos