Zum Inhalt springen

Tagungs-Detailsseiten

Erich Schnepel – Ein bewegtes Leben im 20. Jahrhundert

Regionaltagung Berlin-Brandenburg November 2017

18.11.2017

Regionaltagung Berlin-Brandenburg November 2017

Erich Schnepel und die Berliner Stadtmission

Ort: Berlin-Kreuzberg

Tagungen Berlin & Brandenburg Akademiker-SMD

Erich Schnepel (1893-1986) war der prominenteste Vertreter der Berliner Stadtmission zwischen den beiden Weltkriegen. Bekannt wurde er auch durch die 1936 im Furche-Verlag verfassten „Briefe aus dem Berliner Osten“, die seine evangelistischen Einsätze unter den damaligen gesellschaftlichen Verhältnissen widerspiegeln.

„Ein kleiner Kampftrupp, meist etwa 10 Menschen umfassend, bricht mutig ein in die dicke, erstickende Atmosphäre des Berliner Ostens. Man hat nicht nur gegen Stumpfsinn und stille Christentumsfeindschaft zu kämpfen, nein, es geht durch sehr ernste äußere Gefahren hindurch. Aber es wird eine Bresche geschlagen in all den Widerstand, es wird eine Gasse frei für die Botschaft von Christus.“
In seinem Vortrag erzählt Lorenz Bührmann vom Leben des Kriegsteilnehmers Schnepel, sein mutiges
Engagement in der Bekennenden Kirche, seinen Wiedereinsatz als Offi zier im Zweiten Weltkrieg und seiner letzten Pfarrstelle in Hessen.
Im zweiten Teil des Nachmittags berichtet Hans-Georg Filker über ein Vierteljahrhundert  Stadtmissisonsarbeit seit dem Fall der Mauer und kommt mit uns über aktuelle Herausforderungen ins Gespräch.

Tagungsflyer zum Download

FLyer_RT_Berlin_November_2017_Web.pdf

FLyer_RT_Berlin_November_2017_Web.pdf ~372 KB

download