Zum Inhalt springen

Tagungs-Detailseiten

Kostet Vergebung? Kostet Vergebung!

Schalksknecht_gemeinfrei_Claude_Vignon_Parable_of_the_Unforgiving_Servant.jpg
Das Gleichnis vom Schalksknecht, Claude Vignon, 1629

Regionaltagung Rheinland-Pfalz/Saarland März 2019

16.03.2019

Regionaltagung Rheinland-Pfalz/Saarland März 2019

Titel: Kostet Vergebung? Kostet Vergebung!

Ort: Trippstadt

Tagungen Rheinland-Pfalz & Saarland Akademiker-SMD

„Ich entschuldige mich dafür!“ Eine Aussage, die vielen nicht leicht über die Lippen geht. Doch kann es überhaupt eine Selbstentschuldigung geben? Eigentlich nicht, denn dann wäre der Schuldner zugleich Gläubiger.

Vergebung ist nicht nur sprachlich eine verzwickte Angelegenheit. Christliche Theologie diskutiert seit jeher darüber, wie Vergebung wirklich verstanden werden kann. Dogmatisch fragt sie danach, wie Gott Schuld vergibt: War der Kreuzestod notwendig, damit Gott vergeben kann? Kann unser großzügiger Gott nicht einfach ohne großen Aufwand (also ohne Menschwerdung und Kreuz) vergeben? Ethisch untersucht Theologie, wie zwischenmenschliche Vergebung gelingen kann: Ist Vergebung geboten? Gibt es Bedingungen für Vergebung? Kann man auf den Geschmack von Vergebung kommen? Diese und weitere Fragen wollen wir gemeinsam diskutieren. Und falls Sie nun den ganzen Flyer gelesen haben und merken, dass Sie das Thema gar nicht interessiert: Entschuldigen Sie bitte, ich wollte Ihnen Ihre Zeit nicht stehlen!

Flyer zum Download

Flyer_RT_RhlPf_2019_03_Web.pdf

Flyer_RT_RhlPf_2019_03_Web.pdf ~484 KB

download