Zum Inhalt springen

Sachsen-Mitte

Bisherige Tagungen

03.11.2018

Brauchen Christen Werte? – Die aktuelle Diskussion im Licht der Bibel

Ort: Treuen/Vogtland

Das Denken in Schubladen hat Hochkonjunktur. Es reichen einige wenige Meinungsäußerungen – und schon werden Menschen in vorgefertigte Kategorien eingeordnet. Meist sind diese nicht werteneutral, sondern werden als schwarz oder weiß, gut oder böse, hilfreich oder schädlich bewertet. Damit geht einher, ob jemand vermeintlich zukunftsweisend oder konservativ für unsere Gesellschaft ist.

31.10.2018

Thema: Drei Religionen – ein Gott? Der Gottesglaube von Juden, Christen und Muslimen

Ort: Zittau

Es kann nur einen geben. Keine Frage. Darin sind sich die drei großen Weltreligionen Islam, Judentum und Christentum einig: Gott ist einer. Und neben ihm gibt es keinen anderen.

04.11.2017

Authentisch leben – Überzeugendes Christsein in einer pluralen Welt

Ort: Pausa/Vogtland

Ladenöffnung am Sonntag, Ehe für alle, persönliche Freiheit als Maßstab aller Dinge – wir erleben eine rasante Veränderung von Lebensstilen und die Abkehr von lange gültigen christlichen Maßstäben. Ist das alles wirklich so neu?

26.08.2017 bis 27.08.2017

Stumme Zeugen? Akademiker im Spannungsfeld zwischen Professionalität und Bekenntnis

Ort: Dresden

In unserer Gesellschaft wird Glauben zunehmend als „Privatsache“ deklariert, zu der man sich nicht öffentlich äußert. Christen – gerade auch in akademischen Berufen – fühlen sich oft kraft- und sprachlos, wenn es darum geht, Zeugen für die gute Botschaft von Gott und seinem Heil in Christus zu sein.