Zum Inhalt springen

Tagungs-Detailseiten

Drei Religionen – ein Gott? _Der Gottesglaube von Juden, Christen und Muslimen

660569_original_R_by_Dieter_Schütz_pixelio.de.png
©Dieter Schütz@pixelio.de

Regionaltagung Sachsen-Ost Oktober 2018

31.10.2018

Regionaltagung Sachsen-Ost Oktober 2018

Thema: Drei Religionen – ein Gott? Der Gottesglaube von Juden, Christen und Muslimen

Ort: Zittau

Tagungen Sachsen & Thüringen Sachsen Akademiker-SMD

Es kann nur einen geben. Keine Frage. Darin sind sich die drei großen Weltreligionen Islam, Judentum und Christentum einig: Gott ist einer. Und neben ihm gibt es keinen anderen.

Muslime, Juden und Christen haben eine gemeinsame Geschichte und berufen sich auf dieselben Wurzeln. Doch glauben sie damit an den gleichen Gott, nur eben nicht gleich? Glauben sie an denselben Gott, rufen ihn nur mit unterschiedlichen Namen an? Die Ringparabel in Nathan der Weise von Gotthold Ephraim Lessing ist dafür ein bekanntes literarisches Beispiel.
Viele Christen fragen verunsichert: Ist die Frage nach dem wahren Gott legitim? Soll ich im missionarischen Gespräch überhaupt noch zum Glauben an Jesus Christus einladen? Auf dieser Tagung bedenken wir die Möglichkeiten und die Grenzen, über Gott zu reden, und betrachten im Blick auf die Gottesfrage die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede der drei großen monotheistischen Weltreligionen.
Die Tagung beginnt mit dem Reformationsgottesdienst in der Zittauer Johanniskirche, den Pfarrer Thomas Drumm gemeinsam mit dem Vorbereitungsteam der Tagung hält.

Flyer zum Download

Flyer_RT_Sachsen-Ost_2018_Web.pdf

Flyer_RT_Sachsen-Ost_2018_Web.pdf ~546 KB

download