Zum Inhalt springen
Akademiker-SMD

Terminübersicht

Hier finden Sie alle Veranstaltungen der Akademiker-SMD, wie sie auch in unserem Prospekt "Gute Zeit" aufgeführt werden. Die Termine aller SMD-Arbeitszweige gibt es in dieser Gesamtübersicht.

23.02.2018 bis 25.02.2018
23.02.2018 bis 25.02.2018

Thema: Arbeit 4.0 - Quo vadis Engineering?

Ort: CVJM-Tagungshaus, Kassel-Wilhelmshöhe

Nach Dampfmaschine, Fließband und Elektronik bestimmen nun intelligente Fabriken die Arbeitswelt – Stichwort „Industrie/Arbeit 4.0“. Die Produktion verzahnt sich mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik.

23.02.2018 bis 25.02.2018
23.02.2018 bis 25.02.2018

Die bisherige Wochenend-Tagung Schleswig-Holstein Ende Februar fällt im Jahr 2018 aus.

09.03.2018 bis 11.03.2018
09.03.2018 bis 11.03.2018

Der Arzt im Spannungsfeld der Religionen

Ort: Bad Kösen

Menschen anderer Kulturen und Religionen sind aus unserer Gesellschaft kaum noch wegzudenken. Sie begegnen uns auf Schritt und Tritt – auch in Krankenhäusern und Praxen. In den letzten Jahren kamen vor allem Menschen aus islamisch geprägten Ländern zu uns. Während unser christlicher Glaube meist wenig sichtbar ist, vertreten Migranten ihren Glauben häufig recht offensiv.

09.03.2018 bis 11.03.2018
09.03.2018 bis 11.03.2018

Danken tut gut

Ort: Bergkirchen

Dankbar zu sein ist doch ganz leicht. Eigentlich. Aber leider schieben sich unliebsame Gesellen wie Unzufriedenheit, Neid oder Sorgen immer wiederin den Vordergrund. Und dämpfen das Lebensglück. Muss nicht sein, meint Jürgen Werth. Sein neues Buch "Danken tut gut" nennt er einen Gesundheitsratgeber. Was es damit wohl auf sich hat?

11.03.2018
11.03.2018

Thema: Das Christentum – die erfolgreichste Religion der Welt

Ort: Bielefeld

"Das Christentum – die erfolgreichste Religion der Welt. Das Erfolgsgeheimnis des Christentums: Es erfand sich immer wieder neu." (Der Spiegel – Geschichte; Ausgabe 6/2017)

16.03.2018 bis 18.03.2018
16.03.2018 bis 18.03.2018

Thema: Schlaf – (k)ein Problem! Schlafstörungen und Schlafmittelabhängigkeit

Ort: Marburg

Schlaflosigkeit kann sowohl Krankheitssymptom als auch Folge eines unsteten Lebensstils sein. Der schnelle Griff zu Schlaftabletten schafft meist neue, zusätzliche Probleme. Missbrauch und Abhängigkeit von Benzodiazepinen ist dabei die häufigste Form von Medikamentenabhängigkeit in Deutschland. Es gibt mehr als 1,5 Millionen Betroffene.

16.03.2018 bis 18.03.2018
16.03.2018 bis 18.03.2018

Migranten in Deutschland – Wege zur Integration

Ort: Mainz

Migranten aus vielen Ländern leben unter uns. Sie sind uns fremd, und wir sind ihnen fremd. Was können wir tun, damit diese Kluft überwunden wird?

23.03.2018 bis 25.03.2018
23.03.2018 bis 25.03.2018

Thema: Fides et Ratio – Wie bringe ich Glaube und Vernunft unter einen (Doktor-)Hut?

Ort: Gnadenthal

Wie selbstverständlich scheinen heute Glauben und Vernunft unvereinbaren Sphären anzugehören – erst recht in der Wissenschaft, quer durch alle Disziplinen. Doch bei der Suche nach einem guten Umgang mit diesem scheinbaren Gegensatz zeigt bereits ein kurzer Blick in die Kirchengeschichte wie sehr sich unsere heutige Perspektive verengt hat.

14.04.2018 bis 15.04.2018
14.04.2018 bis 15.04.2018

Recht und Liebe – Ergänzung oder Widerspruch?

Ort: Mainz

Die Bindung der Juristen an Gesetz und Recht kann zu Spannungen mit dem Gebot der Nächstenliebe führen.  Zwar gibt unser Recht Beurteilungsspielräume und Ermessen, aber am Ende steht doch oft eine Entscheidung mit harten Konsequenzen: Der schon gut integrierte Flüchtling soll abgeschoben werden; die Haftstrafe trifft nicht nur den Straftäter, sondern seine ganze Familie, oder es geht um die Frage, ob ich mich wieder vom säumigen Mieter vertrösten lasse oder endlich den Rechtsweg beschreite.

14.04.2018
14.04.2018

Thema: Christliche Spiritualität – Quellen unseres Glaubens

Ort: Bremen, St.Markus

"Mein Geist ist vertrocknet, denn er vergaß sich von dir zu nähren" bilanziert Johannes vom Kreuz, ein Mystiker aus dem 16. Jahrhundert. Geistliches Leben kann eintrocknen. Das mag die Sehnsucht in unseren Tagen nach einer erneuerten Spiritualität erklären. Dabei ist Spiritualität zu einem Kofferwort geworden, in das jeder reinpacken kann, was er mag.

16.04.2018 bis 19.04.2018
16.04.2018 bis 19.04.2018

Zugänge zum Alten Testament – Frühjahrstagung für Menschen im (Vor-) Ruhestand

Ort: Bildungsstätte Hermannsburg/Südheide

Seit dem zweiten Jahrhundert nach Christus wird die Verbindlichkeit der alttestamentlichen Schriften für die christliche Kirche immer wieder in Frage gestellt. Wie in der Vergangenheit schon häufiger kam jüngst von theologischer Seite erneut der Vorschlag, das Alte Testament ganz aus dem Kontext der Bibel zu lösen.

20.04.2018 bis 22.04.2018
20.04.2018 bis 22.04.2018

Thema: Was zeigt die Natur von Gott?

Ort: CVJM-Tagungshaus Kassel-Wilhelmshöhe

Luther weist darauf hin, dass Gott in allen Kreaturen, im Stein, im Feuer und im Wasser ist. Aber ist er dort für uns auch zu erkennen?

20.04.2018 bis 22.04.2018
20.04.2018 bis 22.04.2018

Thema: Das schwierige Gespräch – Komplexe Fälle und unsere Grenzen

Ort: Marburg

"Take it easy" lautet eine gängige Redensart. Jedoch gibt es Situationen in unserem Leben, in denen sich belastende Gespräche mit unterschiedlichen Menschen ergeben können.

21.04.2018
21.04.2018

Thema: Christen – zuversichtliche Exoten_ Das Buch Nehemia und seine aktuelle Relevanz

Ort: Friedenau

Schrumpfende Gemeinden, fehlender Predigernachwuchs, leere Kirchen, Abkehr von biblischer Moral – der Blick in christliche Nachrichtenmagazine kann mutlos und verzagt machen.
Jerusalem in Schutt und Asche, Juden in Flüchtlingslagern, kaputte Familien – genauso mutlos klangen wohl die Nachrichten, die Nehemia vor rund 2500 Jahren erhielt. Sie motivierten ihn zu einem beispiellosen Einsatz für sein heimatloses Volk.

18.05.2018 bis 21.05.2018
18.05.2018 bis 21.05.2018

 

Thema: Verankert statt getrieben

Ort: Rehe (Westerwald)

In einer sich immer schneller wandelnden Welt will die Akademikon, der Kongress für Christen in akademischen Berufen, über Pfingsten 2018 den Grund unserer Hoffnung in den Fokus nehmen. Wer weiß, woran er glaubt, kann sich weit öffnen für die Belange der Gesellschaft. Wer in Christus verankert ist, muss sich nicht vom Zeit­geist treiben lassen, sondern kann sich den Herausforderungen des (Berufs)Alltags nüchtern stellen.

25.05.2018 bis 27.05.2018
25.05.2018 bis 27.05.2018

Thema: Steigt ein mit Dankbarkeit – die Geheimzutat für den Berufseinstieg

Ort: Marburg

Zieht ein in seine Tore mit Dank, in seine Vorhöfe mit Lobgesang! Preist ihn, dankt seinem Namen! (Psalm 100,4)

Es gibt ein Geheimrezept, wie für Omas Apfelstrudel, evidenzbasiert, das einem den Berufseinstieg deutlich schmackhafter macht: Dankbarkeit. Dankbare Menschen leben länger und gesünder, haben mehr Freude an der Arbeit, entdecken den Sinn, das große Ganze viel leichter. Und für was haben wir nicht alles Grund zum Danken, allein auf dem Weg zum Studium hin, dann die schiere Anzahl an bestandenen Prüfungen, das Examen, das erste Gehalt - und dieser tolle Beruf.

15.06.2018 bis 17.06.2018
15.06.2018 bis 17.06.2018

Berufsstart_Erste Schritte auf neuen Wegen

Ort: Marburg

Der Übergang vom Hochschulleben in den Beruf ist eine spannende Lebensphase mit vielen Herausforderungen: aus dem vertrauten Umfeld der Unistadt wegziehen und am neuen Wohnort Beziehungen aufbauen; Anschluss an eine Gemeinde suchen und in seine Rolle am Arbeitsplatz hineinfinden …

23.06.2018 bis 06.07.2018
23.06.2018 bis 06.07.2018

Studienreise und Freizeit für Junge & jung Gebliebene / Lebensmitte

Leitung: Julia und Thomas Drumm, Susanne und Christoph Terborg

„Ich glaube die heilige christliche Kirche“, so heißt es im Apostolischen Glaubensbekenntnis – für manche eine Provokation, für andere unaufgebbarer Kernbestand des Glaubens. Auf der Studienreise wollen wir den geistlichen Reichtum der christlichen Konfessionen entdecken und uns fragen: Was bedeuten mir Kirche und Gemeinde? Dazu reisen wir zu den Wurzeln des frühen Christentums nach Rom. Hier predigten Petrus und Paulus. Hier wurden sie begraben. Das macht die Stadt für Christen so bedeutsam.

09.07.2018 bis 15.07.2018
09.07.2018 bis 15.07.2018

Ort: Puschendorf (bei Nürnberg)

Leitung: Elisabeth und Paul-Gerhard Reinhard, Maria und Sam Shearn, Rainer Schöberlein

Als Familie in der Kinderphase (bis etwa 10 Jahre bzw. 4. Schulklasse) fühlt man sich oft wie in einer Werkstatt: Im Beruf, in Kita, Schule, Sport, Musikunterricht oder Freundeskreis kommen immer wieder neue Herausforderungen auf einen zu. Wer oder was hilft uns beim Navigieren im Dschungel des Alltags?

04.08.2018 bis 18.08.2018
04.08.2018 bis 18.08.2018

Ort: Weißbriach

Leitung: Elfriede und Hartmut Völkner

Über seinen Vater kann (fast) jeder Geschichten erzählen: lustige und traurige, ernste und hoffnungsvolle, heilende und verletzende. Wer älter wird, kommt unweigerlich in eine Auseinandersetzung mit seinem Vater. Das Gute behalten, das Schlechte besser machen. Gerade bei denen, die sich mit ihrem Vater schwer getan haben, kann Heilung dieser Vaterwunde am himmlischen Vater geschehen. Später ändert sich die Rolle vom Kind zum Vater oder zur Mutter.

17.08.2018 bis 26.08.2018
17.08.2018 bis 26.08.2018

Ort: Karchow (Müritz)

Leitung: Bernd Langer

Nach einem Tag voll Lachen und Aktivsein den Sonnenuntergang genießen, in den stillen See eintauchen, auf dem Steg liegen und warten, bis die Sterne funkeln ... Karchow in der Nähe der Müritz ist der ideale Ausgangspunkt, um die wunderschöne Mecklenburgische Seenplatte zu entdecken. Wer gerne in kleinen Seen schwimmt, auf größeren mit Booten unterwegs ist oder einfach nur die tolle Landschaft auf dem ausgedehnten Radwegnetz entlang der kilometerlangen Alleenstraßen genießen will, ist hier genau richtig.

14.09.2018 bis 22.09.2018
14.09.2018 bis 22.09.2018

Ort: Moscia

Leitung: Rainer Schöberlein und Team

Der Berg ruft, das Smart-Phone klingelt und Martin Buber sagt, am Du wird man zum Ich. Wir leben in einer vielstimmigen und vieldeutigen Welt. Was oder wer spricht mich an? Welche Aussagen über die Welt, das Leben und mich selbst sind von Relevanz? Es fällt schwer zu klären und zu entscheiden, welche Stimmen von Bedeutung sind. Oft nehmen wir auch Gottes Reden in unserem Leben nur sehr leise oder gar nicht wahr.

14.09.2018 bis 16.09.2018
14.09.2018 bis 16.09.2018

Thema: Umgang mit Einsamkeit und Alleinsein

Ort: Bad Blankenburg

weitere Infos folgen

17.09.2018 bis 20.09.2018
17.09.2018 bis 20.09.2018

Thema noch offen

Ort: Franken-Akademie Lichtenfels bei Coburg

weitere Infos folgen

Weitere Infos
26.10.2018 bis 28.10.2018
26.10.2018 bis 28.10.2018

Thema: Bindung, die hält? – Bindungstheoretische Zugänge zur Gottesbeziehung in Therapie und Beratung

Ort: Marburg

Referentin: Frau Dr. Sonja Friedrich-Killinger, Stuttgart

weitere Infos folgen

Weitere Infos
02.11.2018 bis 04.11.2018
02.11.2018 bis 04.11.2018

Thema: Jugendliche zwischen realer und virtueller Welt (Arbeitstitel)

Ort: Kassel

Weitere Infos folgen.

Weitere Infos
03.11.2018
03.11.2018

Thema noch offen

Ort: Pausa/Vogtland

weitere Infos folgen

10.11.2018
10.11.2018

Berliner Reden von Zinzendorf

Ort: Böhmisches Dorf

weitere Infos folgen

24.11.2018
24.11.2018

Thema noch offen

weitere Infos folgen

Weitere Infos
30.11.2018 bis 02.12.2018
30.11.2018 bis 02.12.2018

Jakobusbrief (Teil 3)

Ort: Woltersdorf

weitere Infos folgen

Weitere Infos
07.12.2018 bis 09.12.2018
07.12.2018 bis 09.12.2018

weitere Infos folgen

18.01.2019 bis 20.01.2019
18.01.2019 bis 20.01.2019

Landwirtschaft in den Medien – zwischen Verteufelung & Romantisierung (Arbeitstitel)

Ort: Haus Saron, Wildberg (Schwarzwald)

weitere Infos folgen

Weitere Infos
15.03.2019 bis 17.03.2019
15.03.2019 bis 17.03.2019

Alternativmedizin – was steckt oft dahinter?

Referenten: Dres. Hanna und Karl-Heinz Schmalenbach, Tübingen; Heidrun Böhm, Eisenach

Ort: Brotterode

Referenten:
Heidrun Böhm, Eisenach
Dres. Hanna-Maria
Karl-Heinz Schmalenbach, Tübingen

Weitere Infos folgen

Weitere Infos
22.03.2019 bis 24.03.2019
22.03.2019 bis 24.03.2019

Ort: Karlsruhe

Hinweis: Die Frühjahrstagung 2018 entfällt wegen der Akademikon.

 

Die Frühjahrstagung 2018 entfällt wegen der Akademikon.

 

 

Weitere Infos