Zum Inhalt springen

Material

Andacht des Monats: The Proof Of Your Love

2020-06_Michael_Fenton_Unsplash_Header.jpg
Bild: MichaelFenton@unsplash.com

Zielgedanke

Verlier die Liebe vor lauter Nebensächlichkeiten nicht aus den Augen!

Einstieg

Hört euch zum Anfang folgendes Lied an: for KING & COUNTRY - The Proof Of Your Love 
Anmerkung: Ladet es euch runter, wenn ihr in der Schule kein Internet habt. Und für Corona:  www.watch2gether.com

Bibelstelle

Lest 1. Korinther 13, 1-3 (nach dem SBK oder nächste Woche auch gern 4-7). 

Hauptteil

Paulus schreibt diesen Brief an die Gemeinde in Korinth. Das größte Problem der Gläubigen damals war, dass sie zu sehr an den weltlichen Dingen hingen. Sie konnten sich nicht von ihrer alten und eigennützigen Lebensweise lossagen. In diesem Textabschnitt geht Paulus darauf ein, dass auch dieser Gemeinde viele Geistesgaben geschenkt wurden und dass sie eigentlich alles wissen konnten, was sie wissen mussten. Das größte Problem war, dass die gegenseitige Liebe fehlte.

Im altgriechischen Originaltext ist hier die Rede von agape (ἀγάπη). Es ist ein Wort für die Liebe. Das Substantiv Agape meint hier eine göttliche oder von Gott inspirierte Liebe, die uneigennützig ist und dem anderen was Gutes tun soll. Paulus sagt also der damaligen Gemeinde: Leute, es ist cool, dass ihr Geistesgaben habt und versucht, die "Regeln" zu befolgen. Aber wenn ihr nur darauf stolz seid und nicht darauf achtet, dass ihr den anderen liebt, dann läuft was falsch!

Ich glaube, dass das auch ein Weckruf an uns sein soll. Wie oft passiert es uns (aus Versehen), dass wir unseren Mitmenschen nicht Gutes tun, weil wir gerade mal Regeln einhalten wollen oder uns auf Nebensächlichkeiten konzentrieren. Oder wenn wir eine Diskussion über den christlichen Glauben haben und die Diskussion unbedingt gewinnen wollen.

Jesus möchte, dass wir unsere Mitmenschen wie uns selbst lieben. Dabei zählt es nicht, ob wir die Coolsten in der Klasse sind. Denn das Einzige, was wirklich zählt, das ist die Liebe.

Talk-Runde

Tauscht euch über folgende Fragen aus:

  1. Wenn ihr auf euer Leben blickt: Wie geht es euch damit, in Liebe zu handeln und in der Gemeinschaft mit Mitschülern zu leben?
  2. Wie kann ein von Liebe geprägtes Leben konkret aussehen? Diskutiert doch darüber!

Challenge

Stell dir doch einen Wecker. Einen Wecker, der dich tagtäglich erinnern soll, dass du in Liebe handeln sollst und Agape verteilst. Lass ihn täglich klingeln, um die gleiche Uhrzeit. Und wenn er klingelt, unterbrich alles, was du gerade tust (soweit möglich) und konzentriere dich auf das, was Gott dir vielleicht sagen möchte. (Anmerkung: Mein Wecker klingelt immer um 14:37 Uhr und auf meinem Handy steht dann "Jesus ist dabei!". Richtig praktisch, wenn ich in dem Moment gerade total wütend bin oder gerade eher Hass als Liebe verteile.)

Albin Reiter, FSJler der Schüler-SMD

Archiv